direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Was ist Beratung?

Psychologische Beratung – wie wir arbeiten

Psychologische Beratung, wie wir sie verstehen, geht nicht vorrangig von einem Krankheitsverständnis aus, sondern bietet Unterstützung bei der Erarbeitung von Bewältigungsstrategien in schwierigen Lebenssituationen.  
Viele Studierende erleben während ihres Studiums schwierige persönliche Lebensphasen oder akute Belastungs- und Krisensituationen, die nicht immer aus eigener Kraft überwunden werden können.
Oft sind Probleme mit dem Studium der Anmeldegrund, ob das Prüfungsängste sind, Probleme mit dem Verfassen schriftlicher Arbeiten oder Schwierigkeiten im Umgang mit dem sozialen Umfeld. Häufig sind aber auch Depressionen der Grund, unsere Beratungsstelle aufzusuchen. Ausgebrannt sein ist immer wieder Thema: Dahinter stehen der Leistungsdruck durch die anspruchsvollen Lehrpläne und die über das Semester verstreuten Prüfungen und die Notwendigkeit, andauernd bewertete Leistungspunkte zu machen.

Welche Unterstützungsmöglichkeiten der psychologischen Beratung gibt es an der TU Berlin?

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten der Unterstützung und Hilfe: das Beratungsgespräch oder die Teilnahme an einer Gruppe. Alle Angebote sind kostenlos und unterliegen der Schweigepflicht.

Das Beratungsgespräch
In einem Einzelgespräch können Sie offen über Ihre aktuelle Situation sprechen. Wir versuchen dann gemeinsam, diese zu analysieren und daraus Lösungsideen abzuleiten. Wir hören zu, wir fragen nach, geben Verstandenes zurück, machen Vorschläge, überlegen Maßnahmen und Wege. Dies können erste Schritte sein, etwas zu verändern, z.B. eine Entscheidung zu fällen. Oder eine konkrete Adresse, an die Sie sich wenden können, z.B. andere Beratungseinrichtungen, Selbsthilfegruppen, Psychotherapeuten. Ihre Anliegen werden absolut vertraulich behandelt.

Längerfristige Psychotherapien können in der  Psychologischen Beratung nicht angeboten werden. Den meisten Ratsuchenden kann aber mit einer umschriebenen Anzahl von Einzelgesprächen bei der Lösung ihrer Schwierigkeiten geholfen werden. Falls notwendig beraten wir aber bei allen Fragen zu einer ambulanten Psychotherapie und helfen auf Wunsch, eine/-n geeignete/-n Psychotherapeuten/-in zu finden.

Teilnahme an einer Gruppe
Für studiumsbedingte Probleme bieten wir Gruppen an, in denen Sie neue Umgangsweisen lernen und Ihr bisheriges Verhalten verändern können, z.B. zum Thema Prüfungsangst. Die Teilnehmerzahl ist bei den meisten Angeboten begrenzt, um in einer vertrauensvollen Umgebung die persönliche Auseinandersetzung mit dem Problem zu ermöglichen.

Wie kann ich mich an die Beratung wenden?

Es gibt zwei Wege, zu uns zu kommen: Sie kommen in die Offene Sprechstunde (unter Umständen ohne ihren Namen zu nennen) oder über vereinbarte Termine per E-Mail, auch per Anruf in der telefonischen Sprechstunde. (Während der Beratungsgespräche ist unter den persönlichen Rufnummern der Beraterinnen ein Anrufbeantworter eingeschaltet. Daher ist es sinnvoller, sich außerhalb unserer telefonischen Sprechstunde per Mail an uns zu wenden).

Vereinbarte Termine
Bei vereinbarten Terminen halten wir 50 Minuten für Sie frei. Die durchschnittliche Wartezeit auf einen Termin liegt bei ca. 2 – 3 Wochen.

Offene Sprechstunde
Hier können Sie ohne vorherige Terminabsprache kommen. In der offenen Sprechstunde ist die Zeit für ein Gespräch begrenzt. Bei Bedarf werden Folgetermine vereinbart. Die Offene Sprechstunde findet zweimal in der Woche statt:

Di 15.00 – 17.00 und Do 10.30 – 12.30 Uhr

Besondere Angebote

  • Campus El Gouna
    Für die Studierenden und Lehrenden des Campus El Gouna steht eine online Beratungsmöglichkeit via Skype zur Verfügung. Für Terminvereinbarungen schreiben Sie uns bitte eine Mail an psychologische-beratung@tu-berlin.de.
  • Internationale Studierende
    Wir bieten Einzelberatung auch auf Englisch an.

Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich an die psychologisch-psychotherapeutische Beratung des Studentenwerks und in dringenden Fällen an den Berliner Krisendienst zu wenden.

Wer kann sich an die psychologische Beratung wenden?

Die psychologische Beratung steht Studierenden der TU Berlin, sowie Studieninteressierten bei Entscheidungsschwierigkeiten offen.

Wer macht die psychologische Beratung?

Die Beratung wird ausschließlich von unseren erfahrenen Psychologinnen durchgeführt. Unser Team besteht aus zwei approbierten psychologischen Psychotherapeutinnen und einer Diplompsychologin in Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin. Wir unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.