direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung

Lupe
Masterstudiengang Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung
Abschluss
Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
Leistungspunkte
120 ECTS
Studienbeginn
Wintersemester
Zulassung
örtlicher NC
Unterrichtssprache
Deutsch

Die Technisierung der Arbeit, des Alltags und der Kommunikation verändert Organisationen und Märkte, Identitäten und Lebensstile sowie private und öffentliche Lebensräume. Mit neuen Techniken und Medien transformieren sich die Gesellschaften ständig, allerdings oft ohne über ausreichendes Wissen darüber zu verfügen, welche Folgen damit in letzter Konsequenz verbunden sind, welche Risiken sie jeweils eingehen und auf welche Weise sie die technische Entwicklung gestalten oder steuern können. Unbestritten ist heute ein wachsender Bedarf an Experten, die Technik und ihre Folgen für die Gesellschaft kritisch analysieren und vorausschauend abschätzen können. Sie müssen diese dahingehend erforschen, inwieweit sie durch Organisationen und Politik gesteuert oder durch gesellschaftliche und kulturelle Praxis verbessert werden können.

Der Masterstudiengang Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung setzt den Bachelor-Studiengang gleichen Namens fort. Sie können Schwerpunkte in den folgenden Bereichen setzen: Techniksoziologie, Religions- und Kultursoziologie oder Organisations- und Innovationsforschung. Drei Computerlaboratorien ergänzen und unterstützen Lehre und Forschung. Dort können Sie technografische Methoden zur Untersuchung soziotechnischer Konstellationen, Videoanalysen von Interaktionssituationen sowie Netzwerkanalysen organisationaler Kooperationen erlernen und auswerten. Ein praktisches Lehrforschungsprojekt rundet das Studium ab. Im Studiengang wird auf in Deutschland einzigartige Weise sozialwissenschaftliches Wissen mit Kenntnissen aus den Technikwissenschaften verknüpft. Die Lehrangebote technischer Fächer werden in das Studium einbezogen, um die Sie mit den Problemwahrnehmungen und Lösungsstrategien von Ingenieuren vertraut zu machen. Für den internationalen Austausch mit ausländischen Studierenden sorgen Kooperationen mit Soziologie-Instituten in Großbritannien, Norwegen, Spanien und den Niederlanden.

Der Masterstudiengang Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung bereitet Sie als Absolventin oder Absolvent auf eine akademische Karriere in der universitären und außer-universitären Forschung vor. Außerhalb der akademischen Forschung sind die fachübergreifenden Fähigkeiten von Soziologen mit technikwissenschaftlicher Richtung überall dort gefragt, wo es um die Koordination und Integration bisher voneinander getrennter Arbeitsfelder oder um die Gestaltung der Beziehungen von Mensch und Technik geht. Dies ist zum Beispiel auf den derzeit wachsenden Feldern der Kommunikation, Beratung und Vernetzung in und zwischen Wirtschaftsunternehmen der Fall und gilt auch für die Innovations- und Technikanalysen in den politischen Institutionen der Länder, des Bundes und der EU. Sie finden Beschäftigung bei Verbänden, Parteien und in der öffentlichen Verwaltung sowie auf den neuen Feldern elektronischer Kommunikation, Trend- und Risikoanalyse.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Wer hilft mir weiter...?

... bei Fragen zum Studiengang:
Studienfachberatung

... bei Fragen zur Anerkennung:
Prüfungssauschuss

... bei Orientierung und Studienentscheidung:
Allgemeine Studienberatung

... rund um Bewerbung und Einschreibung:
Campus Center

... bei allgemeinen Fragen:
Telefonservice